Sozialstation Wolgast ab März
im „Haus Heimat“

von Redaktion Diakonie

Die Diakonie-Pflegedienst gGmbH erweitert das Pflege- & Betreuungsangebot in Wolgast

Dass in der Hufelandstr. 8/9, Ecke Baustraße 22 etwas Neues entsteht, haben sicher schon viele Wolgaster mitbekommen. Aber auch die Mitarbeiter der ortsansässigen Diakonie-Sozialstation erwarten mit Spannung und Vorfreude die Fertigstellung des Wohnblocks der Wohnungsgenossenschaft Wolgast eG, der sich zur Zeit noch im Umbau befindet. Im Jahr 2016 haben die Pflegekräfte übergangsweise ihren Arbeitsplatz in die Maxim-Gorki-Straße 4 verlegt, um von dort aus die ambulante Versorgung bis zum lang ersehnten Umzug in das neu gestaltete Gebäude zu gewährleisten. Nun ist es bald soweit – im März werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sozialstation die neuen Räume im Erdgeschoss des Hauses beziehen.

Neben 25 altersgerechten Wohnungen (22 Zweiraum- & 3 Dreiraumwohnungen) entsteht im „Haus Heimat“ in Kooperation mit der WGW ein modernes Pflegezentrum der Diakonie-Pflegedienst gGmbH im Erdgeschoss des Wohnblocks. Die zukünftigen Mieter haben somit rund um die Uhr einen Ansprechpartner für Pflege & Betreuung ganz in ihrer Nähe. Je nach Pflegegrad unterstützen die Mitarbeiter der Diakonie-Pflegedienst gGmbH die Bewohner des Hauses im Alltag und sorgen für gemeinsame Freizeit- und Beschäftigungsangebote vor Ort.

Und wenn es vorübergehend mit der Pflege zuhause doch mal nicht klappt - etwa nach einem Krankenhausaufenthalt oder weil die Angehörigen eine kleine Auszeit von der Pflege brauchen - gibt es auch endlich bald wieder eine Lösung: Im neuen Pflegezentrum stehen hierfür schon bald 6 Pflegeappartements zur Verfügung. Die ambulante Versorgung weiterer Klienten aus Wolgast bleibt neben den neuen Angeboten weiterhin fester Bestandteil des Pflegedienstes.

Bis zum Umzug ist die Sozialstation Wolgast in der Maxim-Gorki-Straße 4 in Wolgast erreichbar. Interessenten können gern unter 0 38 36 - 20 25 61 Beratungsgespräche vereinbaren.

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

Sicher von Tür zu Tür
Enkeltrick? Nicht mit uns!
Naturmarkt am 23. Juni
"Ich bin ein Eisbär!"
Ein tierisch guter Ausflug
Naturmarkt in Greifswald
Mit Herz und Blut dabei

"Jahre lehren mehr als Bücher."

(Deutsches Sprichwort)